Hier finden Sie aktuelle Spielberichte der 1. Mannschaft aus der laufenden Saison

So.,27.05. TuS Niederjosbach – DJK 2:2 (1:1)

Mit einem 2:2 (1:1) gegen die DJK Zeilsheim sicherte sich der TuS Niederjosbach den endgültigen Verbleib in der Fußball Kreisliga A Main-Taunus. Dabei profitierten die Niederjosbacher auch von dem Rückzug von Viktoria Kelsterbach II, die gar keine Mannschaft mehr stellen. „Die Freude ist riesengroß“ fasste der Sportliche Leiter Uwe Schmidt die Stimmung auf dem Vereinsgelände zusammen und fügte an: „Wir sind drei Mal aufgestiegen. Zwei Mal mussten wir direkt danach wieder absteigen. Jetzt haben wir es geschafft, die Klasse zu halten. Daher darf man ruhig vom größten Erfolg der Vereinsgeschichte sprechen.“ Die Gäste, die bereits in der letzten Woche den Klassenverbleib feierten, machten von der ersten Minute an Druck. Dennoch gehörte der erste Treffer des Tages den Hausherren, die in der 30.Minute durch Enes Hoxha in Führung gingen. Nur acht Minuten später war allerdings Zeilsheims Torjäger Mario Mijatovic zur Stelle, der zum 1:1 einschoss. Nach der Pause zeichnet sich ein ähnliches Bild. Zunächst traf Niederjosbach durch Thorsten Klein zum 2.1 (60.), ehe Mijatovic drei Minuten später erneut egalisieren konnte. “Ich bin stolz auf die Mannschaft. Wir mussten mindestens einen Punkt holen, um aus eigener Kraft in der Liga zu bleiben. Es waren für mich persönlich kräftezehrende Jahre, daher will ich mich jetzt erstmal auf meine Familie konzentrieren und eine Pause einlegen“, erklärte der Niederjosbacher Trainer Thorsten Seuberth, dessen Nachfolger mit Francesco Palmieri(bisher TuRa Niederhöchstadt II) bereits feststeht; Tore: 1:0 Hoxha (30.), 1:1, 2:2 Mijatovic (38., 63.), 2:1 Klein (60.); Quelle: HK vom 29.05.2018

So.,20.05. DJK – Germania Schwanheim II 8:1 (5:1)

Zeilsheims Trainer Holger Matt war von dem Auftritt seines Teams begeistert. „Die Mannschaft hat ihr volles Potential abgerufen, Wir sind mit dem Verlauf der Saison zufrieden, weil wir es geschafft haben aus der Krise herauszukommen“. Matt glaubt, dass seine Mannschaft in der nächsten Saison inder A-Liga eine stärkerer Rolle spielt: „das Durchschnittsalter des Teams beträgt 20 Jahre. Das ist ein Projekt das wir weiter entwickeln wollen. Wir waren in den Spielen gegen die Spitzenteams auf Augenhöhe, hatten aber gegen die schlechteren Mannschaften Probleme;.Tore: 0:1 Garcia (4), 1:1, 2:1, 5:1, 7:1 Mijatovic (7., 15., 40., 72.).), 3:1 Schöttler (25.), 4:1 Horn (35.), 6:1 Lempa (60.), 8:1 ET Grakov (90.); Quelle: HK vom 22.05.2018

So.,13.05. FC Marxheim – DJK 4:3 (1:2)

Die erste Möglichkeit hatte Gianfranco Giliberto, der per Foulelfmeter am Zeilsheimer Schlussmann Daniel Schmidt scheiterte (10.). Danach entwickelte sich ein munteres Hin und Her, wobei die Gäste mit 3:1 führten. Danach wendete  sich das Blatt und der FC Marxheim drehte das Spiel zu seinen Gunsten. In der 83.Minute hielt Torwart Marco Braun einen Schuss von Mario Mijatovic aus kurzer Distanz; Tore: 0:1 Schöttler (18.), 1:1 Heister (19.), 1:2 Lempa (42.), 1:3 Leiser (57.), 2:3, 4:3 Giliberto (69., 81.), 3:3 Ehlers (72.);Quelle: HK vom 14.05.2018

So.,06.05. DJK – BSC Altenhain 1:2 (0:2)

Zeilsheims Trainer Holger Matt war enttäuscht. „Wir waren ein – bis zwei Klassen besser, haben uns aber nicht belohnt. Uns hat das Glück des Tüchtigen gefehlt.“ Dennoch ist Matt der festen Überzeugung, dass sein Team über dem Strich landen wird: „Wir wissen was wir können und wir sind immer noch überzeugt davon, dass wir die Klasse halten“; Tore: 0:1 Seifert (20.), 0:2 Tekin (40.), 1:2 Lempa (75.); Quelle: HK vom 07.05.2018

So.,29.04. FSC Sulzbach – DJK 1:4 (0:2)

Im Rennen um die begehrten Aufstiegsplätze musste die FSG Sulzbach in der Fussball Kreisliga A Main-Taunus eine ganz bittere 1:4 Niederlage gegen die DJK Zeilsheim einstecken. “Jetzt können wir uns den zweiten Tabellenplatz abschminken“, zeigte sich Sulzbachs Pressesprecher Peter Schell enttäuscht. Dabei konnten sich die Hausherren noch bei ihrem Torwart Ivan Kasalo bedanken, der fast als einziger Spieler Normalform hatte und ein noch deutlicheres Ergebnis verhinderte. Bereits in der ersten Hälfte zeichnete sich die Niederlage ab, als Johannes Littau (24.) und Robert Lempa (45.) die Weichen für die Gäste auf Sieg stellten. Zwar brachte ein Eigentor von Zeilsheims Torwarz Janis Schukart die Gastgeber in der 69.Minute noch mal heran, doch Lukas Leiser (76.) und erneut Lempa besiegelten in der Schlussphase die Sulzbacher Niederlage. „Es war ein Tag zum Vergessen. Zeilsheim war williger und aggressiver in den Zweikämpfen. Bei uns hat einfach nichts funktioniert und daher müssen wir die Leistung des Gegners einfach anerkennen“, zollte Schell dem Auftritt der Gäste Respekt. Für die DJK Zeilsheim die drei Punkte im Kampf um den Klassenverbleib Gold wert. „Wir haben nach den schlechteren Leistungen in dne letzten drei Spielen gegen Sulzbach die Arbeit aus dem Training wieder auf den Platz bringen können und hochverdient gewonnen.Jetzt haben wir noch vier Spiele vor der Brust. Die zwölf Punkte, die dort noch zu vergeben gibt, wollen wir gerne haben“, blickt DJK-Trainer Holger Matt selbstbewusst dem Endspurt entgegen.  Tore: 0:1 Littau (24.), 0:2, 1:4 Lempa (45., 87.), 1: 2 (Schukart (69./Eigentor), 1 :4 Leiser (76.).; Quelle: HK vom 30.04.2018

So.,22.04. DJK – SG Bad Soden II 1:2 (1:1)

Die Spieler aus Bad Soden ließen sich auch vom 0:1 Rückstand in der 13.Minute nicht beeindrucken und drehten die Partie auf dem Kunstrasenplatz an der Zeilsheimer Kanzel.  „Wir hatten schon mehr Spielanteile und auch mehr Chancen“, stellte der Bad Sodener Sprecher Martin Swierczek klar. So fiel das  1:1 durch Johannes Beiersdörfer nur drei Minuten nach dem Rückstand folgerichtig. In einer spannenden Schlussphase wurde Beiersdörfer nochmals mit dem Rücken  zum Tor angespielt, drehte sich geschickt und vollstreckte an der Strafraumgrenze eiskalt zum Siegtreffer – 2:1 (85.). „Wir haben jetzt vier Punkte Vorsprung. Wenn wir noch zwei Zähler holen dürfte der Klassenerhalt sicher sein“, schätzte Swierczek die Lage ein.Tore: 1:0 Meurer (13.), 1:1, 1:2 Beiersdörfer (16., 85.); Quelle: HK vom 23.04.2018

So.,15.04. BSC Schwalbach – DJK 2:0 (0:0)

“Wir haben unsere spielerischen Möglichkeiten nicht ausgeschöpft. Daher müssen wir uns die Niederlage selbst zuschreiben“, ärgerte sich Zeilsheims Trainer Holger Matt. Der entscheidende Treffer fiel in der 70.Minute durch  einen verwandelten Foulelfmeter von Robin Breckheimer. “Aus unserer Sicht war das ein unberechtigter Elfmeter“, haderte Matt mit dem Pfiff des Schiedsrichters. Tore: 1:0 Breckheimer (70. Foulelfmeter);  Quelle: HK vom 16.04.2018

Mi.,11.04. DJK SG Hattersheim – DJK 2:0 (0:0)

In der Fußball-Kreisliga A Main-Taunus hat sich die DJK Hattersheim die Tabellenführung zurückgeholt. Im Nachholspiel setzten sich die Hattersheimer gegen die DJK Zeilsheim mit 2:0 durch. „Für uns war das eine entscheidende Woche. Wir wollten wieder den Teamgeist entdecken“, berichtete Trainer Francesco Casaluci. Er sah auf dem Hartplatz ein Kampfspiel, in dem seine Mannschaft in der ersten Halbzeit drei Mal frei vor dem Tor stand, ohne den Ball im Tor unterzubringen. In der zweiten Hälfte machten die Gastgeber viel Druck und gingen durch Rätzel in Führung (50.). Nach Vorarbeit des viel arbeitenden Atilja traf Müller zum Endstand (80.). Tore: 1:0 Rätzel (50.), 2:0 Müller (80.); Quelle: HK vom 12.04.2018

So.,09.04. DJK  – SG Bremthal II 4:2  (1:2)

Die Gäste profitierten von Fehlern der Zeilsheimer Abwehr und gingen in Führung. „Wir haben es anfangs versäumt unser Chancen zu nutzen. Ich spreche meiner Mannschaft ein großes Lob aus, da sie nach dem Rückstand den Matchplan umgesetzt hat’’ freute sich Trainer Holger Matt  Tore: 0:1 Nees (10.), 0:2 Nix ( 22.), 1:2 Mijatovic (35.), 2:2 Littau (60.), 3:2 Schöttler (65.), 4:2 Meurer (75.) 1:0, 2:0. 3:1 Lempa (26., 65., 86), 2:1 Kaymak (80.); Quelle: HK vom 10.04.2018

Do.,29.03. DJK  – FSC Eschborn 3:1 (1:0)

In der Fußball-Kreisliga A Main-Taunus erspielte sich die DJK Zeilsheim gegn den FSC Eschborn einen wichtigen 3:1 (1:0) Sieg im Kampf um den Klassenverbleib. ’’Gegen einen sehr guten Gegner haben wir verdient gewonnen’’, war Trainer Holger Matt zufrieden. Dabei lobte er die hervorragende  Teamleistung, auch wenn Lempa mit drei Treffern herausragte. ’’Für uns spielt keine Rolle, wer die Tore schiesst. Wichtig ist, dass wir sie machen’’, meinte Matt, der nach vorne schaut. ’’ Das Heimspiel gegen Bremthal II wird ein Schlüsselspiel.’’ Tore: 1:0, 2:0. 3:1 Lempa (26., 65., 86), 2:1 Kaymak (80).; Quelle: HK vom 31.03.2018

So.,25.03. Spvgg. Hochheim – DJK 4:0 (2:0)

Hochheims Trainer Markus Grossmann zeigte sich vom Auftritt seiner Mannschaft angetan: ’’Nachdem die vielen Urlauber  verletzte und gesperrte Spieler wieder im Kader sind, hat man wieder das Gesicht der Mannschaft erkannt. Man merkt, dass wir langsam aber sicher zur alten Stärke zurückfinden und auf einem guten Weg sind. Tore: 1:0 Crnovrsanin (20.), 2:0 Zettelmann (32.), 3:0 Gredy (55.), 4:0 Kinkel (78);. Quelle: HK vom 26.03.2018

So.,11.03. Germania Weilbach II – DJK 0:2 (0:0)

Wir waren das gesamte Spiel über auf Augenhöhe mit Weilbach“, stellte Holger Matt klar. Der Gästetrainer war überzeugt davon, dass seine Mannschaft das Spiel beim Spitzenteam verdient gewonnen hat: „Wir hatten die besseren Torchancen.“ Nach einer torlosen ersten Halbzeit drehten die Zeilsheimer auf. Lukas Leiser leistet die Vorarbeit und Robert Lempa sorgte für die nicht unverdiente DJK-Führung (50.). „Weilbach hat viel mit langen Bällen agiert“, beschrieb Matt die Angriffsbemühungen des Gegners. „Da hätte natürlich immer mal ein Ball durchrutschen können, es gab aber zum Glück keine wirklich gefährliche Torschancen.“ Einmal musste Janis Schukart eine Distanzschuss der favorisierten Hausherren aus dem Winkel fischen. Nach dieser Aktion aus der 75. Minute sorgte Meurer für den Endstand. Nach einem Foul an Mario Mijatovic zeigte der Unparteiische Taha Türk auf den Punkt. Marius Meuer machte den Auswärtserfolg per Strafstoß perfekt. Tore: 0:1 Lempa (50.), 0:2 Meurer (90./Foulelfmeter); Quelle: HK vom 12.03.2018

So.,18.02. DJK  – DJK Flörsheim II 3:0 (1:0)

Die Freude bei Zeilsheims Trainer Holger Matt über den vierten Saisonsieg war groß: „Meine Jungs haben konsequent umgesetzt, was wir im Vorfeld besprochen und in der Vorbereitung trainiert haben.“ Dabei hätte das Ergebnis noch deutlicher ausfallen können, denn zahlreiche Möglichkeiten ließen die Hausherren sogar noch ungenutzt. Tore: 1:0 Pandzic (14.), 2:0 Meurer (76.), 3:0 Horn (83.); Quelle: HK vom 19.02.2018